Alle News Praxis

Tischler Matthias Bauer: Aus Liebe zu Holz

#PRAXIS | Matthias Bauer ist nicht einfach nur Tischler. Er ist Künstler, liebt den Rohstoff und haucht seinen Werken auch im Zuhause seiner Kunden Leben ein. Mit Massiv-, Edel und Altholz zaubert der Autodidakt faszinierende Möbelstücke abseits des Mainstreams.

Holz verbindet. Das kann der Niederösterreicher Matthias Bauer nur bestätigen. Seine Projekte verbinden ihn oft über Wochen und Monate mit seinen Kunden, mit denen durch die intensive Abstimmung auch Freundschaften entstehen. Seine große Liebe zu Holz hat der Autodidakt erst nach und nach entdeckt, mittlerweile wurde aus der kleinen Werkstatt in den eigenen vier Wänden ein eigenes Unternehmen mit Kunden aus ganz Österreich. Matthias Bauer: „Holz ist einzigartig in sei-ner Formgebung, ideal zum Modellieren und jedes Brett ist anders. Am liebsten sind mir die mit den meisten Fehlern, je astiger, desto besser. Und auch aus morschen Hölzern kann man wunderbare Dinge zaubern.“

Der Gartenbaum als Esstisch

Matthias Bauer begleitet seine Kunden von der Holzauswahl bis zur millimetergenauen Montage im Eigenheim. Produziert wird alles, was das Kundenherz begehrt: vom Weinkühlschrank über außergewöhnliche Eingangstüren bis hin zu Bars oder Echtholz-Garderoben. Bauer: „Wenn der Kunde einen besonderen Baum im Garten im Auge hat oder ihn mit schönen Erinnerungen verbindet, holzen wir diesen, dann wird er getrock-net und verarbeitet.“ Das Motto lautet: Fast alles ist möglich. Gerne arbeitet der vierfache Vater seit vier Jahren mit Epoxidharz: Alleine 500 Liter benötigt er pro Jahr: „So kann man tiefe Furchen aus morschem Holz bei Platten, Fronten oder Ti-schen wunderbar veredeln.“

Holz ist nicht gleich Holz

Der Experte setzt bei seinen Projekten auf eine gezielte Holzauswahl, denn es gibt nicht nur Eiche, Fichte und Buche: „Meine Lieblingshölzer sind Birne und Olive. Birne hat eine wunderbar schöne und warme Farbe, Olive wiederum eignet sich hervorragend für Schneidbretter, da es ein Öl enthält, auf dem sich keine Bakterien halten können.“ Um das Holz bestmöglich zu verarbeiten, greift der Niederösterreicher auch schon mal zu ungewöhnlichen Methoden: So wurde der Baum, der für die Wildholz-Garderobe verarbeitet wurde, 50 Stunden in die Sauna zum Trocknen gestellt. 

Holz erzählt Geschichten

Der Niederösterreicher arbeitet vorwiegend mit Massivholz, Edelholz und Altholz. Massiv- oder Naturholz ist das älteste Material für Möbel und Interieur. Es ist das reine und unbehandelte Holz, welches für ein optimales Raumklima und eine ganz besondere Atmosphäre sorgt. Bauer: „Mit massivem Holz können einzigartige Möbelstücke geschaffen werden. Einzigartig in der Struktur, einzigartig in der Farbe und einzigartig in der Maserung. Die natürliche Ausstrahlung von Massivholzmöbeln fasziniert! Sie bringen Wärme in Wohnräume und verströmen einen wohltuenden Duft.“ Die Möbel von Matthias Bauer sind ausschließlich Unikate. Kein Stück gleicht dem anderen. Jedes Holz erzählt seine eigene Geschichte – ob aus dem eigenen Garten geholzt, im Altholz entdeckt oder beim Großhändler akribisch ausgesucht. Was den Tischler einzigartig macht? Matthias Bauer fertigt heute die Antiquitäten von morgen.

MEHR INFOS: Matthias Bauer

( )