Alle News Einblick

Storytelling: Emotionen verkaufen

Auch beim größten Gipfelkreuz Österreichs wurden Schachermayer Teile verbaut. © Stefan Thaler

#EINBLICK | Eine Schraube ist ein äußerst nützliches und notwendiges Befestigungsinstrument für jeden Handwerker. Im Normalfall werden banalen Dingen wie Schrauben keine Aufmerksamkeit geschenkt – sie werden emotionslos gekauft, weil man sie benötigt. Lädt man banale Dinge allerdings mit Emotionen auf, erzählt die spannende Geschichte der Entstehung oder Weiterverarbeitung, entwickeln sich erstaunliche Effekte, die man als Unternehmen, Verkäufer oder Händler kaum für möglich halten würde.

Um diese Emotionen auszulösen, greifen Unternehmen immer mehr auf „Storytelling“ zurück. Produkte mit Fakten, Emotionen, Anwendungsbeispielen, und Erfolgsgeschichten rund um das Produkt aufzuladen, ist das erklärte Ziel. So wird eine emotionale Verbindung mit der Marke oder dem Produkt hergestellt und diese in der Erinnerung verankert. Auch Vergleiche und starke Metaphern erfüllen diesen Zweck und laden Fakten mit Emotionen auf, die einen hohen Wiedererkennungswert haben.

Wir merken uns, was uns interessiert. Nackte Fakten werden wenig bis nichts zum Verkaufserfolg eines Produktes beitragen. Um die Kunden von eigenen Angeboten, Produkten oder Dienstleistungen zu überzeugen, sollten im Zielpublikum Emotionen geweckt werden, die im besten Fall zu einer Entscheidung führen. Leidenschaft und Begeisterung in kleine Geschichten verpackt, sind das Salz in der persönlichen Kundenkommunikation. Das Publikum muss sich mit den Erzählungen oder dem Inhalt identifizieren. Im Idealfall sollte man einen Teil von sich selbst in der Geschichte wiederentdecken und so eine positive Erinnerung oder Assoziation dazu herstellen. Der Hintergrund ist unsere Evolution. Schon vor 40.000 Jahren wurden persönliche Erfahrungen, Bedrohungen oder gute Fisch- und Jagdplätze am Lagerfeuer mit anderen geteilt und in Form von Geschichten weitergegeben. Wir erinnern uns nur selten an Fakten, wenn wir uns etwas merken. Viel eher erinnern wir uns an die Geschichten rund um die Fakten. Diese Geschichten und Botschaften verknüpfen wir mit Emotionen, die uns zu einer Kaufentscheidung bewegen oder eben nicht.

Marketing - Produktmarketing

Bei Schachermayer veredeln wir im Produktmarketing unsere Angebote mit jeder Menge zusätzlichen Informationen und nützlichen Hinweisen, um Vor- und Nachteile aufzuzeigen und so die Kaufentscheidung unserer Kunden zu erleichtern. 

Geschichten verbinden

In weiteren Schritten wird den Waren mit schönen und spannenden Geschichten rund um das Produkt oder die Dienstleistungen oder deren Anwendungen Leben eingehaucht. So bleiben die Botschaften nachhaltig hängen und hinterlassen im Kopf der Kunden ein positives Image bezüglich der Marke oder des Produkts.

Best Practice

Mit der Terrassenkonstruktion, die am „höchsten Gipfelkreuz“ Österreichs verbaut wurde, oder der „Evolution des Klebens“, die mit geschichtlichen Hintergründen die Entwicklung von Klebstoffen nachzeichnet, wird ein größerer Kontext gezeigt, der oftmals banale Dinge zu spannenden Erlebnissen macht. Auch mit der Geschichte „Der Weg der Spax“ wurde ein interessanter Einblick in die Hintergründe und Produktion eines täglich millionenfach verwendeten Produkts ermöglicht. Freuen Sie sich auf zukünftige Geschichten und bleiben Sie uns treu!
 

Im Gespräch mit Stefan Lettner (Produktmarketing)

Wohin entwickelt sich das Marketing von spezifischen Produkten?
Lettner: "Im digitalen Zeitalter wächst die verfügbare Menge von Inhalten rasant. Um also mit seiner Botschaft im Gedächtnis zu bleiben, dürfen nicht nur starre Inhalte geboten werden. Das Storytelling (deutsch: Geschichten erzählen) kann helfen, durch den Einsatz von Geschichten, Informationen zu vermitteln."

Warum ist der persönliche Bezug für Kunden so wichtig?
Lettner: "Wir merken uns die Information einfach besser, wenn uns eine Geschichte darüber berührt hat, zum Nachdenken oder zum Lachen gebracht hat oder das Lesen einfach nur Spaß gemacht hat. Wenn die Geschichte den Leser begeistert, bleiben wir auch in Erinnerung."

Welche Tipps und Tricks haben Sie für andere Unternehmen?
Lettner: "Das Erzählen einer Geschichte schafft Vertrauen, erhöht den emotionalen Kontakt zum Leser und platziert Informationen, ohne dabei aufdringlich zu sein, denn der Kunde merkt, dass er nicht nur als Konsument gesehen wird. Mit welchen Werbe-Strategien sind Firmen heute erfolgreich? Storytelling steigert den Wirkungsgrad einer Botschaft. Es reicht nicht, einfach nur ein gutes Produkt zu haben, es geht auch darum, diese Botschaft erfolgreich zu vermitteln."

 

WEBKATALOG: Mehr Infos zum Produkt

MEHR INFOS: Buchensteinwand

MEHR INFOS: Der Weg der Spax

( )