Alle News Praxis

Reinheitsgebot

Bis zu 4000 Passagiere werden täglich mit der Stoosbahn transportiert.

#IMPULS | Die Stoosbahn in der Schweiz ist mit 110 Prozent Steigung die steilste Standseilbahn der Welt. Mit unzähligen Glasflächen für den atemberaubenden Rundumblick in die Schweizer Alpen ist die Reinigung aber auch täglich eine Herausforderung für das Betriebspersonal. Kärcher liefert für den gesamten Bahnbereich – von den Böden über die Glas- bis zu den Sitz- und Außenflächen – die perfekt aufeinander abgestimmten Reinigungsmaschinen.

Wer täglich für bis zu 4.000 Passagiere Glasflächen putzt, Böden saugt oder Ledersitze reinigt, hat ohne das richtige Material keine Chance. Das weiß Gregor Annen vom Betriebspersonal der Stoosbahn nur allzu gut, denn hier gibt es keine eigenen Reinigungskräfte, er und seine Kollegen sind für die Sauberkeit selbst zuständig. Daher müssen die Maschinen auch für jedermann leicht zu bedienen und effizient sein. Gregor Annen: „Die Leute wollen das tolle Panorama sehen, daher drücken sie Nasen und Hände an die Scheiben, um nichts zu verpassen.“ 

Neben den riesigen Fensterflächen ist das gewölbte Panoramadach in den Kabinen eine besondere Herausforderung bei der Reinigung, aber mit dem nur 1000 Gramm schweren Fenstersauger WVP 10 Adv lässt sich die Arbeit auch über Kopf leicht erledigen. Zusätzlich zu den einzelnen Kabinen, die in der Form Waschtrommeln ähneln, müssen auch die Glasfronten im Ein- und Ausstiegsbereich der Bahnstationen jeden Tag auf Hochglanz gebracht werden. 

Alles-Sauger

Ein Nass-Trockensauger ist für die schwer beanspruchten Böden der Kabinen und Zugänge unbedingt notwendig: wie der NT 30/1 Tact L, dem mit 30 Liter kleinsten seiner Klasse. Der Nass-Trockensauger ist kompakt und trotzdem äußerst breit einsetzbar. Gesaugt wird alles, Schmutz im Sommer, Schnee im Winter, dazu ganzjährig Krümel, Getränkespuren, Verpackungsreste oder Hundehaare. Gregor Annen: „Wir brauchen einfach einen Alles-Sauger, mit dem wir in der Bahn handlich zugange sein können. Selbst bei klirrender Kälte herrscht in den Stationen im Winter «Übertemperatur», also mehr als null Grad. Da taut mitgebrachter Schnee und das Eis an den Waggons – auch die Wasserpfützen werden einfach aufgenommen.“

Drei Stunden täglich

Im Ein- und Ausstiegsbereich ist eine handgeführte Scheuersaugmaschine B 40 W im Einsatz, außerhalb der Stationen komplettiert eine Aufsitzkehrmaschine den Kärcher-Maschinenpark der Stoosbahn, um das Außen-areal der Tal- und Bergstation regelmäßig von Laub und Abfällen zu befreien. Die beiden Sesselbahnen, die von Stoos noch weiter hinauf bis zum Fronalpstock-Gipfel fahren, fallen ebenfalls in den Zuständigkeitsbereich des Betriebspersonals. Ein Kärcher-Hochdruckreiniger befreit hier die blauen Kunstlederbänke von Limo-Flaschen, klebrigen Flüssigkeiten oder leeren Chipstüten. Zudem wird mit der Bahn alles transportiert, was man auf dem Stoos braucht: Getränke,  Lebensmittel, aber auch Baumaterial. Eineinhalb Stunden pro Station benötigt das Team rund um Gregor Annen täglich für die Reinigung mit den Kärcher-Geräten, dafür können sich die Passagiere, die die Stoosbahn im Sommer wie im Winter stürmen, über eine atemberaubende Aussicht freuen. In nur fünf Minuten steigt man um 743 Höhenmeter in das autofreie Bergdorf Stoos. Die Redaktion empfiehlt: Schauen Sie sich das an.

WEBKATALOG: Mehr Information zu den Produkten

MEHR INFOS: Stoosbahn

MEHR INFOS: Kärcher

( )