Zu Wasser, zu Land und zu Luft

Zu Wasser, zu Land und zu Luft
F/LIST hat sich von der kleinen, 1950 gegründeten Tischlerei von Niederösterreich aus zum Global Player für maßgefertigtes High-End-Interieur für Business- und Privatjets, Jachten und luxuriöse Residenzen entwickelt. 800 Mitarbeiter an neun Standorten weltweit machen heute den Unterschied aus.

Ganze 1.267 Einwohner zählt die kleine Gemeinde Thomasberg in Niederösterreich. Von hier aus erobert F/LIST die Welt zu Wasser, zu Land und zu Luft. Franz List sen. spezialisierte sich als gelernter Tischler bereits früh auf das Interieur exklusiver Hotels, von Kreuzfahrtschiffen oder Luxusjachten. 2004 startete das Familienunter-nehmen, das heute in dritter Generation von Katharina List-Nagl geführt wird, zudem mit der Ausstattung von Business- und Privatjets.

Luxus der Lüfte
Über 1.500 Interior-Shipsets hat F/LIST in den letzten 15 Jahren bereits produziert, zählt damit zu den größten Jet-Ausstattern der Welt, beliefert Top-Hersteller, wie Embraer, Pilatus oder Bombardier. Es gibt quasi keinen Business- oder Privatjet welt-weit, der keine Bauteile von F/LIST an Bord hat.

F/LIST ist vom ersten Entwurf über das Engineering bis hin zu Mockups für den Kunden verlässlicher Ansprechpartner. In den letzten Jahren wächst aufgrund der höheren Nutzungsdauer der Jets auch der Geschäftszweig mit dem Refurbishment älterer Kabinen, die adaptiert oder ausgewechselt werden. Zukunftsweisend widmen sich bei F/LIST Forschungsabteilungen in enger Zusammenarbeit mit dem Tochterunternehmen HILITECH der Entwicklung von revolutionären Leichtbaukomponenten für Innenausstattungen von Jets, die eine Gewichtsreduktion von über 20 Prozent ermöglichen.

Schöner wohnen
F/LIST, seit 1975 Kunde bei Schachermayer, ist weit mehr als nur luxuriöser Innenausstatter. Rund 550 Fachkräfte kennen alle Facetten des Tischler-, Lackierer-, Metalltechniker- oder Polstereihandwerks. Hoch qualifizierte Engineers widmen sich in den hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen unter anderem dem Thema Brandschutz. Seit 1992 ist man im nautischen Bereich aktiv, seit 1997 auf Luxusjachten spezialisiert. Die Kunst ist es, die Wünsche des Designers mit denen der Werft unter einen Hut zu bringen, da kann es auch vorkommen, dass für nur eine Jacht mehr als 300 verschiedene Oberflächen und mehr als 30 unterschiedliche Holzarten verarbeitet werden. Die Trends gehen zur Individualität, Einzigartigkeit ist die oberste Prämisse. Neben dem Klassiker Mahagoni sind Sonderoberflächen aktuell ein Blickfang: Mit speziellen Materialien wie Metallen, Harzen, Blättern oder Muscheln legen hier auch schon mal Künstler selbst Hand an. 3D-Fräsen erlauben immer aufwendigere Geometrien.

Von Österreich in die Welt
Angefangen hat Franz List sen. in den 1950er Jahren mit der Innenausstattung von Luxushotels, heute setzt F/LIST in diesem Segment auch auf die Zusammenarbeit mit Star-Architekten wie Claudio Carbone, der für die Neugestaltung des Grand Hotel Quellenhof in Bad Ragaz in der Schweiz verantwortlich zeichnete.
F/LIST überschreitet täglich Grenzen, um seinen Kunden alle Möglichkeiten zu eröffnen, die im Bereich Interior Design jenseits des Vorstellbaren liegen, oder um neue Materialien zu entwickeln und zu testen. Thomasberg in Niederösterreich ist das Herz des Unternehmens, mittlerweile schlägt die Leidenschaft auch an acht weiteren Standorten in Europa, Amerika und dem Mittleren Osten. Erst in diesem Jahr sind zwei neue Werkseröffnungen in Sorocaba/Brasilien und London Biggin Hill dazu gekommen.

Mehr zu F/LIST

Fotos: Embraer

20. September 2019 | Sab | Facebook | Twitter