3 Fragen an Michael Wirthumer

3 Fragen an Michael Wirthumer
Michael Wirthumer ist Leiter der Abteilung Dienstleistungen. Im Gespräch mit der Redaktion spricht er über zukünftige Ziele und ist stolz auf die bisherigen positiven Entwicklungen. Er erzählt über strategische Vorteile der Dienstleistungsangebote und freut sich auf zukünftige Herausforderungen und Partnerschaften.

Im Jahr 2016 startete die Dienstleistungsinitiative. Können Sie die Zielsetzung dahinter etwas genauer erklären?

„Die Ziele sind klar definiert. Wir generieren mit jeder einzelnen Dienstleistung einen deutlichen Mehrwert für unseren Kunden, um ihn im Arbeitsalltag zu entlasten und Prozesse zu unterstützen. Die intensive Verbindung und das Vertrauen zu uns als Lieferpartner sind dafür wesentlich. Hier können wir auf viele langjährige Kundenbeziehungen aufbauen und kürzer bestehende Lieferpartnerschaften durch Verlässlichkeit und aktive Kundenbetreuung festigen.“

Was können unsere Kunden davon erwarten?

„Konkret bieten wir unseren Kunden Dienstleistungen in unterschiedlichen Kategorien: Unterstützung im Verkauf, Optimierung von unternehmensinternen Prozessen, Entlastung der Eigenfertigung, Logistikunterstützung sowie Serviceleistungen für Großmaschinen und Anlagen. Dadurch kann der Kunde Einsparungen realisieren und die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich auf die anspruchsvollen beziehungsweise wichtigen (gewinnbringenden) Tätigkeiten zu konzentrieren. Kurz zusammengefasst: Wir verschaffen unseren Kunden Zeit fürs Wesentliche!“

Was bedeutet für Sie das Wort „Dienstleistung“? Fünf Schlagworte ...

„Unterstützung, Mehrwert, Prozessoptimierung, Einsparungspotential, Notwendigkeit.“

Lesen Sie die gesamte Geschichte im neuen Holz & Eisen: HIER

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter im Innen- und Außendienst!

Mehr Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie HIER

05. Juni 2019 | ap | Facebook | Twitter