Atemberaubende Projekte mit Holz

Atemberaubende Projekte mit Holz
Holz als Werkstoff hat so manches Leben verändert, geprägt und bestimmt. So auch das von Martin Tritscher in Schladming, der sich als Ein-Personen-Betrieb 2007 selbstständig machte, um sich seine Träume zu verwirklichen. So startete der junge Tischler mit einigen kleinen Projekten, die als Ein-Mann-Betrieb in der Gastrobranche leicht umgesetzt werden konnten.

Die Schladminger Umgebung bietet speziell im Tourismusbereich gute Möglichkeiten für Betriebe, sich einen Namen zu machen. Zahlreiche Hotels und Pensionen erweitern oder renovieren ihre Betriebe in regelmäßigen Abständen. So kam auch Martin Tritscher zu immer größeren Projekten, die auch ein Mehr an Personal erforderten.

Visionäre Umsetzung für die Hotellerie
Es wurde sukzessive erweitert und immer aufregendere aber auch anspruchsvollere Projekte wurden erfolgreich realisiert. Die Wünsche der Kunden individuell umzusetzen und dabei einen besonderen Touch zu kreieren, ist für die Tischlerei Tritscher ein wesentlicher Aspekt der Arbeit, um sich abzuheben und sich einen einzigartigen Namen zu machen. Mit der Zeit konnte Martin Tritscher zusehends Aufträge für Wellnessbereiche, Saunalandschaften und Komfortzimmer in der heimischen Hotellerie an Land ziehen und machte sich mit höchster Kreativität, Innovation und stilsicherem, guten Geschmack einen Namen, der weit über die Region Bekanntheit erlangte.

So wurden große Projekte beispielsweise im Hotel Kohlmayer in Obertauern verwirklicht und mit der Tauernalm im Dachsteingebiet bei Rohrmoos wurde ein wahres Kunststück umgesetzt. „Es geht darum, einen guten Ausgleich beziehungsweise eine Verbindung zu schaffen zwischen den altbekannten und beliebten urigen Traditionen sowie modernen und zeitgemäßen Elementen und Einflüssen“, ist Geschäftsführer und Gründer Martin Tritscher überzeugt.

Fotorealistische Planung
Im Zuge der Firmenentwicklung wurde auch zusehends die Planung in die eigenen Hände genommen. Mit fotorealistischen Bildern werden die Stimmungen und das entstehende Ambiente sehr gut abgebildet und ermöglichen eine noch präzisere Umsetzung der Kundenwünsche.

Die Verwendung von Altholz ist aktuell sehr beliebt, da es ein uriges Ambiente vermittelt. Eigene Interpretationen zeitgemäßer Stilelemente sowie innenarchitektonische Inspirationen sorgen für große Zufriedenheit bei den anspruchsvollen Kunden.

Die gesamte Geschichte lesen Sie im neuen Holz & Eisen 2019:HIER

Mehr zur Tischlerei Tritscher finden Sie: HIER

Fotos:Christine Höflehner

20. März 2019 | ap | Facebook | Twitter