Aluminium-Architektur-Preis 2018

Aluminium-Architektur-Preis 2018
Am 15. November 2018 wurde das Geheimnis gelüftet. Schon zum zweiten Mal ging die Preisverleihung im Dachgeschoss des Justizpalastes in der Wiener Innenstadt über die Bühne. wiesflecker-architekten gewannen mit ihrem Projekt HBLA für Tourismus in St. Johann, fasch&fuchs.architekten erhielten für die Bundesschule Aspern eine große Anerkennung.

Mit der HBLA für Tourismus in St. Johann in Tirol (Foto 1) gewann wiesflecker-architekten den Aluminium-Architektur-Preis 2018. Dabei überzeugte das Schulgebäude, das nahe dem Ortszentrum von St. Johann steht, mit seiner stadträumlichen Situierung sowie dem gelungenen Materialeinsatz. Mit dem Umbau und der Erweiterung erfahren sowohl das Umfeld als auch das Schulgebäude selbst eine Aufwertung. Die beidseits raumhohen Verglasungen der neuen Klassenzimmer lassen viel Licht ein und bieten eine freundliche und anregende Atmosphäre. Verspiegelte Deckenuntersichten erzeugen Weite und Verbindung zur Umgebung. Insgesamt ist ein homogenes Ensemble entstanden, in dem sich alt und neu sinnfällig ergänzen. Aluminium-Profilsysteme sind vielfältig und innovativ eingesetzt.

Anerkennung für Neubau
Eine große Anerkennung erhielten fasch&fuchs.architekten für die Bundesschule Aspern (Foto 2). Sie bietet ein vielfältiges Angebot an Innen- und Außenräumen, durchlässig und transparent. Für das große Stadterweiterungsgebiet „Seestadt Aspern“ ist das Gymnasium ein wichtiges Gebäude. Die Zertifizierung mit ÖGNB Gold unterstreicht die nachhaltige Planung und Ausführung. Die Materialwahl ist subtil auf die Erfordernisse abgestimmt.

Die BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. ist Bauherr der beiden ausgezeichneten Projekte, bei denen funktionelle und gleichzeitig wirtschaftliche Lösungen realisiert wurden. Der Aluminium-Architektur-Preis dokumentiert die gute Zusammenarbeit von Architekten und Bauherren gemeinsam mit Metallbau- und Oberflächenveredelungsbetrieben, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen.

Hier finden Sie mehr Infos zum Preis und der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER.

Fotos: www.alufenster.at, Hertha Hurnaus, David Schreyer

28. Jänner 2019 | nis | Facebook | Twitter