Lagertechnik perfekt geplant

Lagertechnik perfekt geplant
Die meisten von uns waren schon mal in einer KFZ-Werkstatt – doch wo werden eigentlich tonnenschwere Waggons und Lokomotiven geprüft, gewartet oder repariert? In den Montagehallen der ÖBB-Technische Services GmbH. Für den Umbau der Montagehalle beim Westbahnhof in Wien plante und montierte Schachermayer modernste Lagertechnik.

„Nachdem die Kollegen im Außendienst die ersten Projektinfos vom Kunden bekommen, geht unsere Arbeit auch schon los. Ob Um- oder Neubauten, vorab wird vor Ort ausgemessen, um dann einen 3D-Plan des Projektes zu erstellen. Das hilft dem Kunden, die Entscheidung so leicht wie möglich zu machen. Nachdem alle Wünsche und Änderungen umgesetzt wurden, wird ein unverbindliches Angebot erstellt,“ erzählt Patrick Nesser aus der Fachabteilung für Lagertechnik.

Profis am Zug
Viele Bauteile in Schienenfahrzeugen nützen sich im Betrieb ab. Das macht sie aber nicht wertlos. Denn mehr als neunzig Prozent aller Bauteile moderner Schienenfahrzeuge können wieder aufgearbeitet oder repariert werden. Dann kommt die ÖBB-Technische Services GmbH zum Zug. Die Spezialisten kümmern sich von Aufarbeitung und Überprüfung über Bereitstellung der Ersatzteile bis hin zu vollständiger Dokumentation der Arbeiten um alles. Schachermayer kümmert sich darum, dass in den Lagerhallen alles seinen Platz findet.

Lesen Sie den ganzen Artikel im aktuellen Holz&Eisen oder gleich hier in der Onlineversion.

Fotos: SCH Radinger, iStock.com/vm

25. September 2018 | nis | Facebook | Twitter