Wildschwein im Garten

Wildschwein im Garten
Mit einer neuen CNC-Anlage lassen sich doch auch andere Dinge umsetzen, als die bisher verwirklichten Projekte, dachte sich die findige Unternehmerfamilie aus dem Innviertel. Schon 1999 sorgte die Zarbl GmbH für Aufsehen mit dem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. In nur drei Tagen wurde ein Niedrigenergiehaus von den Mitarbeitern fertiggestellt - das war Weltrekord.

Der Kreativität Ausdruck zu verleihen, sowie die Grenzen der CNC-Anlage auszutesten, waren die ursprünglichen Anreize der langjährigen Schachermayer Kunden, mit dieser Art von Kunst zu starten. Die perfekte Auslastung der Maschine waren dem Senior- und dem Juniorchef ein großes Anliegen, um die maximale Wertschöpfung generieren zu können.

Juniorchef Karl Zarbl entwickelte sich nach absolvierter akademischer Ausbildung zum Technik-Guru. Er hat alleine eine komplexe Software entwickelt, die es ermöglicht 3D-Volumenkörper mit feinster Strukturierung über die CNC-Anlage zu produzieren. Die Idee sorgt für reichlich Gesprächsstoff und natürlich Aufträge.

So kommen Anfragen von Tierparks oder anderen Betrieben, die sich die imposanten 3D Tiere bei der Zarbl GmbH bestellen. Als Ausstellungsstücke, Deko oder Blumenbeet erfreuen sich die CNC gefrästen Tiere großer Beliebtheit. Der Wolf wie auch der Bär sind die nächsten geplanten Tiere, die in Eigenproduktion entstehen und für eine gute Nachfrage sorgen.

Das Wildschwein besteht aus drei Einzelteilen, die mit Leim und Dübeln zusammengefügt werden. Außerdem wurde in Kooperation mit der JKU ein neuartiges Messsystem entwickelt. All diese Dinge unterstreichen die Besonderheit und die Alleinstellung der Zarbl Gmbh.


Wir weisen darauf hin, dass das Wildschwein nicht direkt über Schachermayer bezogen werden kann.

Informationen zur Zarbl GmbH finden Sie: HIER

Fotos: Zarbl

26. Juli 2018 | ap | Facebook | Twitter