Kompostierbare Hocker

Kompostierbare Hocker
Ungewöhnliche Wege zu gehen, ist in vielen Bereichen sinnvoll und in manchen sogar notwendig. Das dachten sich auch die Brüder Christoph und Wolfgang Mähr als sie ihre Submarke "Spurenlos Möbeldesign" entwickelten und damit den Weg frei machten für kompostierbare und somit nachhaltige Möbel.

„Spurenlos Möbeldesign“ steht für anmutiges Design, hohe Qualität und kompromisslose Nachhaltigkeit. Die beiden haben sich zum Ziel gesetzt Möbel zu entwickeln, die zu 100 Prozent kompostierbar sind – der Umwelt zuliebe. Ein Hocker aus natürlichen Materialien, der im Wald abgestellt werden könnte, da er vollständig kompostierbar ist – das ist „Dreiblatt“. Spurenlos Möbeldesign entwickelte dieses langlebige Produkt, dessen Kreislauf von A bis Z durchdacht wurde. So leistet die Tischlerei einen positiven Beitrag für die Umwelt und hat mit der erfolgreichen Crowdfunding Kampagne bewiesen, dass die Menschen hinter der Idee stehen.

Zeichen setzen

„Die Grundidee ist simpel. Wir verwenden nur Naturmaterialien wie Holz ohne Leim, Stroh, Filz, Wolle oder Hanf. Keine Beschläge, keine künstlichen Bestandteile, keine synthetischen Bindemittel – unsere Kreationen kann man am Ende ihrer Nutzungsdauer einfach in den Wald stellen und sie verschwinden wieder, ohne Spuren zu hinterlassen,“ zeigt sich Wolfgang Mähr, Geschäftsführer von "Spurenlos Möbeldesign" begeistert von der Umsetzung. Seit 1996 setzen die Vorarlberger Unternehmer auch auf die geballte Schachermayer Maschinen-Kraft und nutzen als treue Kunden von der Formatkreissäge über die Plattensäge bis hin zur Kantenanleimmaschine.

Daten & Fakten:

• 100 Prozent kompostierbar – ohne Kunststoffe, Metalle oder synthetische Stoffe
• Rückenschonend durch das Sitzen im eigenen Mittelpunkt mit Bewegungsmöglichkeit
• Einsetzbar vom Kindes- bis ins hohe Alter: am Schreib-, Ess-, oder Küchentisch
• Erhältlich mit individueller Sitzhöhe (Dimension: 34 x 34 cm, Höhen: 52-64 cm) und in mehreren Varianten (Buche, Eiche, Nuss, Buche weiß ge- färbt oder Buche schwarz gefärbt)
• Kosten: Buche – 189 EUR, Eiche – 209 EUR, Nuss
– 249 EUR, Buche mit Stroh-Finishing – 209 EUR, Buche schwarz gefärbt – 209 EUR, Buche weiß gefärbt – 209 EUR – zzgl. Versandkosten

Finden Sie mehr Informationen zu den nachhaltigen Möbeln HIER

Einen ausführlichen Maschinen-Anwenderbericht finden Sie in der dritten Ausgabe von Holz & Eisen, welche im Herbst erscheint.


Bilder: Spurenlos Möbeldesign/Alexander Duelli

02. Juli 2018 | ap | Facebook | Twitter