Schwebende Brücke an der Donaulände

Schwebende Brücke an der Donaulände
In futuristischem Design verbindet die neue Brücke zwei Gebäude an der Linzer Donaulände. Sie überspannt in 25 Metern Höhe die Kaisergasse und besteht aus einem dreidimensionalen Stahlrohr-Fachwerk und hat ein Gewicht von 135 Tonnen. Verantwortlich für den beeindruckenden Metallbau ist die Firma Riegler Metallbau GmbH aus Steyr, die für das Projekt mit dem Oberösterreichischen Handwerkspreis 2017 ausgezeichnet wurde.

Das Fachwerk der 66 Meter langen Brücke wurde mit Blechfassadenpaneelen und Glas verkleidet. Durch die vorgegebene Geometrie sowie die Lage der zu verbindenden Gebäude war die Umsetzung eine Herausforderung. Jedes Teil musste speziell angefertigt werden, um die unterschiedlichen, nicht rechtwinkligen Flächen zu verbinden. Insgesamt wurden 256 verschiedene Blechpaneele produziert.

Eine markante optische Unterbrechung an den beiden Gebäudeanschlüssen bilden Glaseinsätze, die den Eindruck vermitteln, dass die Brücke scheinbar schwebt.

Die OÖ Handwerkspreise werden jährlich vergeben und honorieren besondere handwerkliche Leistungen. Die diesjährigen Preisträger wurden Anfang November im Messezentrum Wels bekannt gegeben. Wir gratulieren unserem Kunden zur Auszeichnung in der Sparte Technik & Design!

Weiterführende Informationen

Zur Homepage von Riegler Metallbau


Foto: Riegler Metallbau

06. Dezember 2017 | sigra | Facebook | Twitter