Exklusiver Einblick bei Kreisel Electric

Exklusiver Einblick bei Kreisel Electric
Die drei Kreisel Brüder aus dem Mühlviertel haben in wenigen Jahren den Markt für E-Mobilität international erobert und revolutioniert. Aktuell wird in Rainbach der Firmensitz errichtet - mit einzigartigem Grundriss und beeindruckendem Nachhaltigkeitskonzept.

Sie werden in einem Atemzug mit Tesla genannt, haben Arnold Schwarzenegger als Unterstützer und Fan ihrer Kreisel-Technik gewinnen können und mischen aktuell die E-Branche gehörig auf. Die drei Brüder sind davon besessen, dem elektrischen Antrieb als effizienteste Form der Fortbewegeung zum Durchbruch zu verhelfen. Diese Leidenschaft ist die Grundlage für unzählige internationale Projekte, Kooperationen und vor allem Wachstum - eigene Batterielösungen für Hochleistungsanwendungen inklusive.

Mit dem Neubau des Unternehmenssitz setzen die drei Brüder den wesentlichen Schritt für eine nachhaltige Zukunft. Hier werden elektrisch betriebene Prototypen umgebaut und entwickelt. Autos, Boote und sogar der Schweizer Flugzeugprototyp SolarStratos werden mit Kreisel Akku-Packs ausgestattet, die ab 2018 die Stratosphäre erobern. Mit modernster, patentierter Technologie werden die effizientesten Akku-Packs und E-Antriebslösungen weltweit produziert.

Mit dem Betriebsgebäude in der Grundrissform von drei großen K´s setzten sich die Brüder jetzt schon ein Denkmal. Etwa 1.500m2 Photovoltaik-Anlage speisen zukünftig einen 1.000kWh Speicher, der in seiner Form weltweit einzigartig ist. Der Großspeicher ist in der Lage unterbrechungsfrei den gesamten Betrieb sowie die Produktion des Unternehmens für eine Woche aufrecht zu erhalten. „Speziell das Geschäft mit dieser Art Speicher läuft gerade international sehr intensiv an,“ erklärt Unternehmenssprecher Martin Lettner die aktuelle Entwicklung.

„Auch die Entwicklung der Akku Technologie ist einem dramatischen Wandel unterworfen. In wenigen Jahren werden die Akkus in der Lage sein über 1.000km Reichweite zu knacken. Die Lithium-Ionen Technologie wird ebenfalls in wenigen Jahren durch neue Akku-Innovationen ersetzt werden“, beschreibt Sonnleitner Ausblicke in die Zukunft. Aktuell können die Akkus zu 70 Prozent recycelt werden - Tendenz steigend.

Lesen Sie den gesamten Artikel HIER

Mehr Informationen zu Kreisel Electric finden Sie HIER

13. September 2017 | ap | Facebook | Twitter