Das Herzbinkerl zum Dirndl

Das Herzbinkerl zum Dirndl
Seit zehn Jahren ist die steirische Traditions-Tischlerei Kahr fest in weiblicher Hand. Das von Peter Kahr vor 40 Jahren gegründete Familienunternehmen wird mittlerweile von den Schwestern Martina und Katrin mit viel Leidenschaft und Engagement geführt. Mit dem Herzbinkerl, einer Trachtentasche aus Nussholz, haben sie ein Produkt kreiert, das perfekt zum traditionellen Dirndl passt.

Aus Liebe zum Holz
Dem Zufall geschuldet ist eine Produktinnovation der Tischlerwerkstätte Kahr. Der größte Ball Europas stand im Jahr 2012 am Programm der Damen, der Bauernbundball mit 16.000 Besuchern auf der Grazer Messe. Der Gedanke mit einer „herkömmlichen“ Trachtentasche den Ball zu besuchen, ließ bei den Schwestern nicht gerade große Begeisterungsstürme aufkommen, daher haben sie ihren Vater gebeten, seine Idee einer modischen Trachtenhandtasche aus heimischem Nussholz mit einem Riemen aus echtem Leder in die Tat umzusetzen. „Mit diesem Unikat ist es uns gelungen Aufmerksamkeit zu erzeugen. Wir werden aber auch in Zukunft dieses „Must-have“ zu jedem Dirndl nur in kleiner Stückzahl erzeugen. Das ist echte feine Handarbeit und so soll es auch bleiben“, ist Katrin Kahr stolz auf diese Produktinnovation, die mittlerweile – durch eine Onlinewahl entschieden – als Herzbinkerl immer mehr Steirerinnen erfreut.

Die Trachtentasche aus Nussholz ist natürlich nur ein Teilbereich des umfangreichen Angebots der Tischlerwerkstätte Kahr. Gemeinsam mit ihrem gut ausgebildetem Team bieten die Schwestern ihren Kunden ganzheitliche Einrichtungskonzepte und hohe Handwerkskunst: „Uns ist es wichtig, die Tradition unserer Familie weiterzuführen, aber wir versuchen das in eine neue zeitgemäße Formensprache zu übersetzen und vor allem mit weiblicher Intuition zu bereichern“, ist sich das Geschwisterpaar einig.

Weiterführende Informationen

Die gesamte Geschichte der Tischlerwerkstätte lesen Sie im Kundenmagazin Holz & Eisen 2/2017, das Mitte Juni erschienen ist. Zur Online-Blätterversion.

Zur Tischlerwerkstätte Kahr



20. Juni 2017 | ap | Facebook | Twitter