Überraschender Swing

Überraschender Swing
Mit SWING bringt DANA eine völlig neue Türenbeweglichkeit: Sie lässt sich, ähnlich einer Pendeltür, in beide Richtungen öffnen, reicht dabei in beide angrenzende Räume und benötigt aber deutlich weniger Platz als ein normales Türblatt. SWING bedeutet einen evolutionären Zugang, entstanden in mehr als einem Jahr Entwicklungsarbeit. Die zukunftsweisende Entwicklung ist barrierefrei, ergonomisch, intuitiv zu bedienen und sorgt für Aufmerksamkeit!

Die Welt des Wohnens wird sich in den nächsten Jahrzehnten verändern, allem voran steht dabei die Individualisierung der Lebenswelten, was konkret bedeutet, dass Funktion, Design und Komfort miteinander verschmelzen.

Qualität, Funktion, Komfort
„Im Bereich Wohnen und Leben werden die demographischen Veränderungen deutlich spürbar“, erläutert DI (FH) Franz Böhm, „konkret bedeutet es, dass Investitionen in den Wohnraum auch in höherem Alter noch getätigt werden, und dass bei dieser Zielgruppe – der so genannten jungen Alten – Qualität, Funktion und Komfort einen besonders hohen Stellenwert haben“, so DI (FH) Georg Himmelstoß.

Noch mehr Komfort
Für JELD-WEN bedeutet diese Trendrichtung eine Bestätigung der Philosophie: „Die Produkte müssen am letzten Stand der Technik sein, ein Universaldesign haben und auch einen immateriellen Zusatznutzen bringen. DANAmotion war die erste Entwicklung in diese Richtung, mit smartClose gehen wir hier noch einen Schritt weiter, SWING komplettiert diesen Ansatz und bietet eine echte Weiterentwicklung in Sachen Komfort,“ so DI (FH) Georg Himmelstoß abschließend. Die wesentlichen Vorteile sind, dass die SWING platzsparend, intuitiv zu bedienen, barrierefrei und vor allem auch repräsentativ ist. SWING sorgt für Aufmerksamkeit!

Mehr Informationen zur SWING-Technologie finden Sie im Kundenmagazin Holz&Eisen, Ausgabe 4/2016.

11. Oktober 2016 | tp | Facebook | Twitter