Ecken in Küchen optimal nutzen

Ecken in Küchen optimal nutzen
An Ecklösungen von Küchen-Unterschränken werden einige Anforderungen gestellt: Tablare müssen sich mit wenig Aufwand aus der Ecke bewegen lassen und das Küchengut soll geordnet gelagert sein. Außerdem sind ein leichter Lauf, leichte Reinigung und lange Haltbarkeit weitere Kriterien.

Eckschrank Schwenkauszug LeMans II

Bei dieser Lösung bewegen sich die Tablare aus dem Schrank heraus und bieten Übersicht und optimalen Zugriff.
• Der 85° Öffnungswinkel leistet volle und komfortable Funktionalität und vereinfacht auch die technische Planung.
• 25 kg Tragfähigkeit und viel Platz - auch für Schwergewichte - machen LeMans mit einem gesamten Fassungsvermögen von 50 kg zum optimalen Eckschrank.
• Die Höhenverstellbarkeit der Tablare bringt Flexibilität und die Click-Fixx-Montage vereinfacht die Montage und spart damit Zeit. Durch die Verstärkung der Korpusseiten ist auch ein nachträgliches Verstellen jederzeit möglich.
• Der optimal erhältliche Selbsteinzug bringt nahezu geräuschlose Bewegungen und hohen Komfort.

Eckschrank Schwenkauszug pro(arc PowerSlide

In Kombination mit dem PowerSlide-Beschlag für asymmetrische Küchen-Eckschränke bildet der pro(arc-Drehboden ein gefragtes Ausstattungselement in einer Küche.

PowerSlide-Beschlag:
• Ein Beschlag für alle Türbreiten
• Massives Aluminium, Wälzlagerführungen, pulverbeschichtete Oberfläche
• Perfekte Führung und Sicherheit ohne eine seitliche Korpusanbindung
• Ruhiges, übergangsloses Gleiten des Bodens
• Unabhängige Bedienung der einzelnen Böden
• Sattes und sicheres Einrasten in der Endposition
• Einfache und schnelle Montage
• Boden leicht vom Beschlag abnehmbar

pro(arc-Drehboden:
• Klassisches Design mit Individualisierungsmöglichkeit
• Aus einem Stück gespritzt, fugenlos und leicht zu reinigen
• Längsnoppen-strukturierte Stellfläche für Standfestigkeit
• Hohe Verwindungssteifigkeit und Solidität durch unterseitige Verrippung
• Flächenbelastung bis 20 kg
• Für Schranktiefen ab 49 cm

Drehbeschlag Recorner Maxx

Recorner Maxx zeichnet sich durch eine völlig neue Konstruktion aus, da es kein mittiges, platzraubendes Standrohr mehr gibt. Der zusätzliche Stauraum in der Bodenmitte ist ideal für sperriges Küchengeschirr. Die Böden werden durch ein quer durch den Korpus laufendes Traver gehalten. Der Drehbeschlag ist auch bei Eckunterschränken in Spülen nutzbar. Dadurch, dass keine störenden Elemente und auch die Mechanik nicht mehr sichtbar sind, ist Recorner Maxx optisch sehr ansprechend.

Weitere Details sind in der Holz&Eisen 3/2012 zu finden.

15. Juni 2012 | hau | Facebook | Twitter