Neue Sicherheitsmesser von STANLEY

Neue Sicherheitsmesser von STANLEY
Schachermayer geht zusammen mit STANLEY einen wichtigen Schritt bei der Errichtung eines sicheren Arbeitsumfeldes und der damit einhergehenden Reduktion der Unfälle mit Messern. Das Unternehmen nimmt zahlreiche Messer der neuen Produktpalette – in den aktuell zwei höchsten Sicherheitslevels – in sein Portfolio mit auf.

STANLEY reagierte auf den erhöhten Sicherheitsbedarf und brachte in Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Sicherheitsmesser auf den Markt. Im Bereich der Sicherheitsmesser lassen sich vier Sicherheitslevel unterscheiden: Sicherheitslevel 1: Für sichere Aufbewahrung und Transport kann die Klinge eingezogen werden. Sicherheitslevel 2: Automatischer Einzug der Klinge beim Loslassen des Vorschub-Mechanismus. Sicherheitslevel 3: Doppelte Sicherheit; die Klinge wird automatisch eingezogen, wenn der Hebel nicht länger betätigt wird oder kein Materialkontakt mehr besteht. Sicherheitslevel 4: Komplett zurückgesetzte Klinge, sehr niedriges Risiko für Verletzungen und ein Höchstmaß an Sicherheit für die Ware.

Breite Produktpalette
STANLEY bietet beispielsweise auch den Einweg- Folienschneider mit Sicherheitslevel 4 und verschiedene Ausführungen von STANLEY FATMAX Sicherheitsmessern mit Zangengriff oder 3-Seiten-Schieber, alle mit Sicherheitslevel 3 an. Die STANLEY Folienschneider des Sicherheitslevels 4 sind echte Leichtgewichte, die im Vergleich zu Metall-Messern für eine geringere Ermüdung der Nutzer sorgen. Neben unterschiedlichen Folien ist auch das Durchschneiden von doppelter Wellpappe problemlos möglich. Die FATMAX Sicherheitsmesser des Sicherheitslevels 3 mit vollautomatischem Klingeneinzug stehen sowohl in der leichten Kunstoffvariante wie auch als robuste Metall-Version zur Verfügung.

Mehr Informationen erhalten Sie bei Ihrem Verkäufter im Außen- und Innendienst.

Fotos: STANLEY

22. Oktober 2018 | tp | Facebook | Twitter