Werkzeug unauffindbar? Nicht mit Bosch!

Werkzeug unauffindbar? Nicht mit Bosch!
Akku-Bohrschrauber, Akku-Winkelschleifer sowie Akku-Lampe können per Bluetooth und Handy-App miteinander vernetzt werden. Das Bosch Bluetooth-Modul ist kompatibel mit dem cloudbasiertem Bosch-System „TrackMyTools“ zur Verwaltung und Lokalisierung der Arbeitsmittel eines Betriebes. Der effizienten Arbeitsorganisation steht so nichts mehr im Wege!

Erstmals kommt diese Technik mit neuen Akku-Bohr- und Akku-Schlagbohrschraubern auf den Markt. Ziel ist es, langfristig alle Profi-Elektrowerkzeuge von Bosch zu vernetzen, Anwendern dadurch noch höheren Komfort zu bieten und ihre Produktivität zu steigern. Zur Vernetzung wird das Gerät zunächst über „MyConnectedTools“ angelegt. Der Handwerker hat dann per Smartphone Zugriff auf alle verfügbaren Geräteinformationen und bekommt den Werkzeugstatus angezeigt. Das Bluetooth-Modul ist außerdem kompatibel mit „TrackMyTools“, dem cloudbasierten Bosch-System zur Verwaltung und Lokalisierung der Arbeitsmittel eines Betriebes.

Die ersten Geräte mit integrierbarem Bluetooth-Modul sind seit Kurzem bei Schachermayer erhältlich. Es handelt sich um Akku-Bohrschrauber, Akku-Winkelschleifer sowie eine Akku-Lampe mit 18 Volt. Die kostenlose Erweiterung „MyConnectedTools“ der Bosch Toolbox App ist zeitgleich im Google Play Store und im Apple App Store für Smartphones mit Android- oder iOS-Betriebssystemen verfügbar.

Weiterführende Infos zu der Bosch-Vernetzung finden Sie im Kundenmagazing Holz & Eisen 1/2017 (ist im Februar erschienen).

06. März 2017 | tp | Facebook | Twitter