Im Notfall keine Panik!

Im Notfall keine Panik!
Kommt es zu Katastrophen wie Erdbeben, Feuer oder einem Amoklauf, ist es von größter Bedeutung für die Menschen, die potenziellen Gefahrenzonen so schnell wie möglich verlassen zu können. Ist einmal Panik ausgebrochen, wird es sehr schwer, Massen zu kontrollieren. Deshalb sind schnelle Fluchtwege so entscheidend. Türen mit Paniklösungen müssen zum richtigen Zeitpunkt perfekt funktionieren, um Menschenleben retten zu können. Winkhaus bietet genau für diese Notfälle eine umfangreich getestete Produktpalette an, die im Fall der Fälle entscheidend sein kann.

Mit dem neuen panicLock AP4 von Winkhaus wird in der Flucht- und Rettungswegsicherung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Ein- und zweiflügelige Außentüren als Fluchtwege zu sichern, war bisher eine große Herausforderung. Auf der einen Seite müssen die Türen gesichert bleiben und dennoch die Möglichkeit bieten, sich im Notfall rasch öffnen zu lassen. Die neue Anti-Panik-Verriegelung von Winkhaus liefert hier die perfekte Lösung.

Die Verriegelung panicLock AP4 erfüllt nach DIN EN 179 und DIN EN 1125 alle Anforderungen für eine schnelle Öffnungsfunktion von innen. Dank massiver Schwenkriegel bietet die Lösung auch von außen hervorragenden Schutz. Geeignet sind die Anwendungen für ein- bis zweiflügelige Türen aus Aluminium, Holz und Kunststoff. Das vielfältige Programm von panicLock AP4 hält für alle relevanten Variationen von Anti-Panik-Türen (B, D, E) unterschiedliche Lösungen bereit. Also auch für Kombinationen von Innendrücker und Außenknauf oder mit Innen- und Außendrücker. Gleichermaßen groß sind die Kombinationsmöglichkeiten mit Zubehörteilen, wie Drücker und Stangen. Bei der Montage von panicLock-Verriegelungen ist es sehr wichtig, immer auf die korrekte Kombination der jeweils im System geprüften Komponenten zu achten wie zum Beispiel Anforderungen an Griffgarnituren, Profilzylinder, etc.

Mehr Informationen zu panicLock AP4 finden Sie im Webkatalog.

Lesen Sie die ganze Geschichte in der Printausgabe unseres Kundenmagazins Holz & Eisen: HIER

Bilder: Winkhaus

07. Juni 2019 | Sab | Facebook | Twitter