Nachrüstbarer Einbruchschutz

Nachrüstbarer Einbruchschutz
Schnell wirksame Maßnahmen für den Einbruchschutz bei Fensten sind gefragt. Gut, wenn diese dann auch noch unkompliziert eingebaut werden können – wie die kompakte Lösung von Winkhaus. Fensterbeschläge zum Nachrüsten sitzen unauffällig im Fensterfalz und schützen vor dem Aufhebeln der Fenster.

Das neue, modulare Nachrüstkonzept von Winkhaus kann ohne störende aufliegende Elemente, die am Fensterrahmen angebracht werden müssen, montiert werden. Das universelle Bauteilprogramm mit einbruchhemmenden Pilzkopfverriegelungen bietet für sämtliche Kunststoff- und Holzfenster, die sich drehen und kippen lassen (Nutmittenlage 9 und 13 mm, Flügelüberschlag 18 und 20 mm), die passende Lösung. Das gilt auch für Stulpfenster.

Von der Polizei empfohlen
Für die Umrüstung werden die vorhandenen Beschläge durch die neuen, einbruchhemmenden Winkhaus-Beschläge, die nach DIN 18104-2 zertifiziert sind, ersetzt. Der Nachrüstbeschlag im Fenster erreicht, verbunden mit abschließbaren Fenstergriffen, beim Aufhebeln eine Sicherheitsstufe, die mit der Widerstandsklasse RC2 vergleichbar ist, und deshalb von der Kriminalpolizei empfohlen wird.

Mehr Informationen:
Der Winkhaus Beschlag im Webkatalog.
Hier finden Sie die gesamte Story in der Onlineausgabe der Holz & Eisen.
Imagefilm zum nachrüstbaren Beschlag.

Fotos: Winkhaus

13. Juli 2018 | tp | Facebook | Twitter