Maschinen-Schulung unterstützt Integration

Maschinen-Schulung unterstützt Integration
Die Integra in Feldkirch (Vorarlberg) ist eine gemeinnützige Arbeitsinitiative, die arbeitssuchenden Menschen zur Seite steht. Gering qualifizierte Frauen und Männer mit und ohne besonderen Beeinträchtigungen werden beraten, geschult und betreut. Ausgebildet werden die Schulungsteilnehmer im Bereich Metallbearbeitung/Zerspanung.

Zu diesem Zweck erwarb das Unternehmen im Herbst 2016 drei Maschinen bei Schachermayer: Eine CNC-Drehmaschine TC 400, eine CNC-Fräsmaschine VC 450 sowie ein CNC-Bearbeitungszentrum TC 300. Die SPINNER-Anlagen sind alle über die Siemens Dialogprogrammierung zu bedienen, diese Arbeitsschrittprogrammierung erleichtert den Teilnehmern dank grafischer Oberfläche die zu setzenden Einstellungen. Auch die Einarbeitungszeiten sind deutlich kürzer als bei anderen Maschinen. Zeit spielt bei den Schulungen seit Jänner 2017 eine sehr wichtige Rolle, da in der sechsmonatigen Ausbildung sehr viel Inhalt untergebracht werden muss. Eine kniffelige Aufgabe, die auch dank der neuen SPINNER-Maschinen gelöst werden konnte.

Simon Frick (29), Trainer für Zerspanung bei Integra, erläutert: „Wir wollten leistungsfähige und doch kostengünstige Maschinen, in guter Qualität. Das haben wir mit den drei SPINNER-Anlagen erreicht und sind sehr zufrieden damit. Wir sind nun viel flexibler und können Kundenaufträge besser aufteilen. Bei der TC 300 haben wir eine Gegenspindel, damit der Fertigungsprozess beschleunigt wird. Alle drei Anlagen verfügen über dasselbe Spannfutter, damit alle untereinander kompatibel sind. Sie haben kürzere Rüstzeiten, sind einfach zu verstehen und zu bedienen.

Die Teilnehmer werden zuerst auf der Maschine angelernt, auch Messen und Prüfen steht am Programm, ebenso die Verschleißbeobachtung und das Erkennen können, ob ein Werkzeug kaputt ist. Sie fertigen leicht zu produzierende Teile in Lohnfertigung an. Die Teilnehmer bei Integra sind zwischen 15 und 55 Jahre alt, es werden aber auch Lehrlinge ausgebildet. Während der Schulung werden die Teilnehmer von der hauseigenen Sozialarbeiterin bei Bewerbungen und allen anderen Anliegen unterstützt. Gut die Hälfte findet anschließend einen Job.

AD-Metallbearbeitungsmaschinen Tirol/Vbg:
Hermann Morandell
T +43 (0)664-8434867
E hermann.morandell@ schachermayer.at

Mehr Informationen erhalten Sie im Kundenmagazin Holz & Eisen 2/2017, das Mitte Juni erscheint.

24. Mai 2017 | tp | Facebook | Twitter