Biesse verhilft zu Rekord

Biesse verhilft zu Rekord
Die Tischlerei Bernegger in Klaus fertigte im Frühling 2017 den längsten Bilderrahmen der Welt. Der 6,40 Meter lange Rahmen wurde aus einem einzigen Holzbrett gefräst. Das neue Biesse CNC-Bearbeitungszentrum Rover A von Schachermayer machte die Umsetzung der Idee möglich.

Die Tischlerei Bernegger legt Wert auf traditionelle Handwerkskunst - besonders für Massivholzbetten ist die Tischlerei weithin bekannt. Günther Bernegger: „Im vergangenen Jahr haben wir etwa 140 Betten gefertigt und die Auftragslage steigt. Das war auch mit ein Grund, warum wir uns die Anschaffung einer CNC-Anlage überlegten. Natürlich fragten wir auch bei Schachermayer an. Uns verbindet eine lanjährige und sehr gute Lieferpartnerschaft. Anhand einer Zeichnung ließen wir ein Probewerkstück auf der Biesse-Maschine fertigen. Es hat perfekt funktioniert und war so präzise gefräst – genau wie wir uns das vorstellten. Die Qualität der Fertigung war für uns der entscheidende Faktor!“

Für die Servicierung der neuen Anlage kann sich die Tischlerei auf das erfahrene SCH-Technikerteam verlassen, das bei jedem Kundenanliegen Lösungen findet. Vollbluttischler Bernegger ist sich sicher: „Die Investition in die neue Anlage wird sich langfristig gesehen auf jeden Fall rechnen.“ Beim Fräsen des längsten Bilderrahmens wurde die Anlage hart auf die Probe gestellt. Das Ergebnis: Ein über sechs Meter langer Bilderrahmen. Und damit der längste Bilderrahmen der Welt. Gratulation!

Biesse CNC-Bearbeitungszentrum Rover A 1632 mit folgender Ausstattung:
• Bearbeitungseinheit mit 5 interpolierenden Achsen 13 kW (17.4 PS), mit HSK F63
• automatische Positionierung (EPS) der Werkstückauflagen und Vacuumsauger
• Spänetransportband im Maschinenbett
• Bohrkopf BH 24 L
• NC-Hops Version 7
• seitliches Werkzeugmagazin mit 12 Plätzen
• Kettenwerkzeugwechselmagazin mit 22 Plätzen und 180 mm Rasterabstand

20. Juni 2017 | tp | Facebook | Twitter