Mit SCH gesamten Betrieb übersiedelt

Mit SCH gesamten Betrieb übersiedelt
Herausforderung bestanden: Innerhalb von acht Wochen übersiedelte die Kärntner Möbeltischlerei den gesamten Betrieb, ohne einen Produktionsstopp in Kauf nehmen zu müssen. Gelungen ist dieses Kunststück durch die tatkräftige Unterstützung der eigenen Mitarbeiter, externer Unternehmen und mit Hilfe des SCH-Maschinenteams, die 45 Maschinen ab- und wieder aufbauten.

Die Tischlerei Terra Möbel ist eine 100%-ige Tochterfirma des oberösterreichischen Unternehmens „Grüne Erde“ und investierte mehr als fünf Millionen Euro in den neuen Firmenstandort. Im Juli 2015 zog die Möbeltischlerei vom bisherigen Standort in Gallizien in das 8 km entfernte, generalsaniertes Gebäude in Sittersdorf (Knt.).

Sofort wieder in Betrieb
„Die Betriebsübersiedelung war eine große Herausforderung und hat aufgrund exzellenter Planung und guter Zusammenarbeit aller ausführenden Firmen reibungslos funktioniert. Insgesamt haben wir 45 Maschinen ab- und auch wieder aufgebaut. Die Zusammenarbeit mit Schachermayer war wie immer perfekt!“ zeigt sich Betriebsleiter Martin Reiber zufrieden.

Die Maschinen wurden mithilfe des SCH-Technikerteams, Schwerlastrollen, Stapler und einem LKW-Kran verladen. Die Kleinmaschinen wurden auf Paletten verpackt und per Stapler auf den LKW gehoben, die Großmaschinen mussten transportgerecht zerlegt und per Kran verbracht werden. Am neuen Areal angekommen wurden die Maschinen an Elektrik und Absaugung angeschlossen, winkelgerecht und exakt ausgerichtet wieder aufgebaut, eingestellt und direkt wieder in Betrieb genommen. „Die vielen, sehr schweren Maschinen mit Übergröße und der extrem straffe Zeitplan waren schon herausfordernd, aber durch den problemlosen Ablauf ist uns dieses Kunststück gelungen“, so Florian Bisenberger, Leitung Kundendienst für Holzbearbeitungsmaschinen bei Schachermayer.

Dank an Schachermayer
„Ich bedanke mich herzlich bei Herrn Bisenberger und Herrn Bugelnig von Schachermayer, die alle Daten aufgenommen und den Maschinenumzug perfekt organisiert und mithilfe der 2 SCH-Techniker Harald Hehenberger und Franz Baumgartner perfekt abgewickelt haben!“ so Martin Reiber.

Einen ausführlichen Bericht zur Betriebsübersiedelung finden Sie im Holz & Eisen 2/2016.

14. Mai 2019 | tp | Facebook | Twitter